Die DIN Norm für’s Tätowieren

Viele Mythen und Gerüchte ranken sich um die DIN Norm 17169 seit sie vor über sechs Jahren in die Erarbeitung gegangen ist.
Nie war ihr Name populärer, als in den vergangenen Wochen. Das Datum ihrer Veröffentlichung fiel genau in die Hoch-Zeit der nationalen Corona-Pandemie. In den sozialen Netzwerken wurde und wird immer noch heiß über die hygienischen Standards beim Tätowieren diskutiert und viele fragen sich jetzt:

„Was hat es mit dieser DIN auf sich, wo bekomme ich sie und muss ich mich eigentlich daran halten?“

Um mit all den Fragen aufzuräumen, die sich um das Thema DIN ranken, habe ich ein Video erstellt. Keine Sorge, es ist weniger lang und komplex, als mein Video zur hygienischen Praxis in Tattoostudios. Auch darf ich natürlich keine Inhalte der DIN EN 17169 wieder geben, da diese urheberrechtlich geschützt sind.

Anbei habe ich ein kleines FAQ zur DIN Norm erstellt. Dieses FAQ werde ich immer um neue Fragen ergänzen, wenn du diese per Kommentar oder Mail an mich einreichst.

Was ist DIN?
Deutsches Institut für Normung e.V.
eingetragener Verein, der uneigennützig arbeitet und keine Gewinne erzielt

Was ist CEN?
Comité Européen de Normalisation ist die Arbeitsgruppe für europäische Normen

DIN Norm
eine DIN Norm ist ein Standard für ein Produkt oder eine Arbeitsweise, die von Arbeitsgruppen erstellt und festgelegt wurde. Sie hat keine Rechtsverbindlichkeit, kann jedoch im Streitfall als Entscheidungshilfe hinzu gezogen werden.

Wer erstellt DIN Normen?
Normen werden von Arbeitsgruppen aus Interessenvertretungen, Verbraucherschützern und Experten erarbeitet. Mitarbeiter der DIN koordinieren die Zusammenarbeit. Vor Veröffentlichung einer Norm wird der Entwurf der Öffentlichkeit vorgestellt. So kann jeder Interessierte Stellung beziehen und sich an der Entstehung beteiligen.

Wo gelten DIN Normen?
Es gibt nationale, europäische und internationale DIN Normen. Unsere Tattoo DIN Norm gilt europaweit. So können einheitliche Standards das Arbeiten auf Convention oder in Guestspots erleichtern.

Wer bezahlt die Erstellung einer DIN Norm?
Die DIN ist ein Verein und bezahlt ihre Arbeit aus Mitgliedsbeiträgen. An der Erstellung von Normen können und müssen sich auch die jeweiligen Interessenvertretungen finanziell beteiligen. Der DOT hat beispielsweise einen hohen Sechstelligen Betrag zugesteuert.

Was kostet die DIN Norm?
Die DIN kann beim Beuth Verlag als PDF für 120,00€ erworben werden oder in gebundener Form für 144,90€.

Warum muss ich die DIN Norm kaufen?
Die DIN Norm ist kein Gesetz und unterliegt dem Urheberschutz. Somit haben wir als Nutzer genauso wenig Anspruch auf kostenfreien Besitz der Norm, wie bei jedem anderen Buch, das auf dem Markt ist. Die Normen können jedoch an vielen Infopunkten in Deutschland eingesehen werden.

Wo kann ich die DIN Norm kaufen?
Nur beim Beuth Verlag

Warum kennt mein Gesundheitsamt die DIN Norm nicht?
Die DIN EN 17169 ist noch sehr jung. Es wird noch eine Zeit lang dauern, bis jede kleine Kommune und jeder Kreis die Norm in ihre Hygieneverordnungen eingebaut hat.

Warum sagen alle, dass ich mich ab sofort an die DIN EN 17169 halten muss?
Sobald es eine Normung für einen Arbeitsprozess gibt, können Richter sich im Streitfall an dieser orientieren. Erkrankt beispielsweise dein Praktikant an HIV, weil er sich bei der Müllentsorgung an einer kontaminierten Nadel gestochen hat, wird der Richter die DIN hinzu ziehen und sehen, dass es Standardisierungen für die sichere Müllentsorgung im Tattoostudio gibt. Getreu dem Motto „Unwissenheit schützt vor Strafe nicht“ kann der Richter dir dann die mangelnde Sorgfaltspflicht unterstellen.

Muss ich mein Hygienekonzept jetzt nach DIN EN 17169 umschreiben?
Diese Frage musst du mit zwei Stellen klären:

  1. deinem örtlichen Gesundheitsamt
  2. deiner persönlichen Einschätzung
    egal, wie man subjektiv die Existenz einer DIN Norm für das Tätowieren bewertet, so dient sie doch einem guten Zweck und es macht für jeden Tätowierer Sinn, die Norm auf bisher unbekannte Arbeitsvorgänge und Sicherheitsstandards hin zu überprüfen.

Weiterführende Links:

DIN Institut
Beuth-Verlag

Mein Video dazu


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.