SchlagwortTattoostudio

Corona, Tätowieren und andere Gedanken….

Es ist eine Ausnahmesituation, wie die Welt sie noch nicht erlebt hat. Historisch gesehen gibt es nicht oft Momente oder Zeiten, in denen alle gemeinsam den Atem anhalten und sich fragen, wie es „danach“ weiter geht. Nicht mal der 9. September 2011, den viele von uns bewusst miterlebt haben oder der Mauerfall in Deutschland hat die Welt so geschlossen und so intensiv beschäftigt und beeinträchtigt.
Hätte ich nicht so große Angst, würde ich den Pathos dieser Zeit fast genießen und mir bewusst machen, dass wir Zeitzeugen eines Ereignisses werden, dass in die Geschichtsbücher eingeht.
Meiner Meinung nach ist es jedoch der komplett falsche Zeitpunkt, um zu genießen, runterzufahren, sich zu besinnen und was wir nicht alles an Ratschlägen aus sämtlichen Medien momentan erhalten.

 

Die Arroganz der Privilegierten


Zugegeben, die Überschrift ist vielleicht ein bisschen übertrieben. Jedoch brauche ich diese Übertreibung, um darzustellen, was mich in den vergangenen 48 Stunden so wütend gemacht hat.
Angefangen hat alles mit dem gut gemeinten Rat „Don’t panic“ Ja, mir ist auch klar, dass dieser eher auf Hamsterkäufer oder Ganzkörperkondomträger bezogen ist. Trotzdem verletzt mich dieser Ausspruch, wenn ich ihn gesagt oder geschickt bekomme.
Für uns Selbstständige und damit meine ich nicht nur die Tätowierer, ist momentan der triftigste aller Gründe, um in Panik zu geraten eingetreten.

Lies „Corona, Tätowieren und andere Gedanken….“ weiter

Multitalent Tätowierer – was wir können müssen

Wie viele meiner Leser wissen, steht für mein Tattoostudio im Frühling ein Umzug an. Die Planungsarbeiten und der damit verbundene Stress inspirieren mich zu einem neuen Blogartikel. Dieser wird eine Lobeshymne an alle Tätowiererinnen und Tätowierer. Ich hoffe, du verstehst mich nicht falsch und bekommst plötzlich den Eindruck, ich sei extrem eingebildet oder übertrieben stolz. Viel mehr möchte ich aufzeigen, welche vielfältigen Aufgaben meine Kolleginnen und Kollegen hinter den Kulissen leisten müssen und warum man sie durchaus als Multitalente bezeichnen kann.

Lies „Multitalent Tätowierer – was wir können müssen“ weiter

Krank zum Tätowierer
oder: Oh nein, mein Tätowierer ist krank…

An einem trüben Tag im Januar war es mal wieder soweit. Ich sitze mit meiner Kundin im Laden, wir quatschen und tätowieren und plötzlich frage ich mich, warum mich ein kleines Tattoo so anstrengt… Ich ahne schon etwas: ich brüte etwas aus, ich werde krank…
Wer selbstständig ist, studiert oder sich in einer Prüfungsphase befindet, der kennt das darauffolgenden Gefühl der Angst: Wie soll ich das jetzt schaffen? Grade jetzt passt es doch gar nicht – ich kann mir diese Woche nicht frei nehmen. Eine Erkältung bedeutet immer Stress: traurige Kunden, unbezahlte freie Tage, Terminverschiebungen und aufgestaute Arbeit…

Lies „Krank zum Tätowierer
oder: Oh nein, mein Tätowierer ist krank…“
weiter

Auf Facebook einen Tätowierer finden – geht das?

Auch ich bin auf Facebook Mitglied in mehreren ortsbezogenen Gruppen. Eine heißt zum Beispiel „Du bist Herdecker, wenn…“ und die Diskussionen und Beiträge in dieser Gruppe ranken sich um Themen rund um das Stadtleben. Manche Beiträge tauchen immer wieder auf, wie zum Beispiel „Welcher Bäcker hat am Sonntag auf?“ und „Kann mir jemand einen guten Tätowierer empfehlen?“

Lies „Auf Facebook einen Tätowierer finden – geht das?“ weiter