Eure Fragen zum Thema Fineline

Vor ganz genau einem Jahr habe ich schon einmal einen Artikel über Fineline-Tätowierungen geschrieben.
Schon im ersten Artikel schrieb ich, dass die Nachfrage nach kleinen und feinen Tattoos immer stärker zunimmt. Ein Jahr später hat sich daran nichts geändert – im Gegenteil: die Fineline und Mini-Tattoos dominieren inzwischen meinen Terminkalender.
Aufgrund meiner Spezialisierung auf diese Art der Tätowierung und meine beiden häufig gelesenen Blogartikel zu Finelinetattoos und Minitattoos, bekomme ich häufig Mails und Fragen zu diesem Thema.
Daher heute ein weiterer Artikel zu diesem Thema.

„Kannst du mir ein gutes Fineline-Studio in xxx empfehlen?“

Solche Fragen habe ich mehrmals wöchentlich in meinem Mailpostfach. Leider kann ich darauf nur selten eine Antwort geben, denn auch ich kenne außerhalb meines eigenen Umkreises nur sehr wenige Studios.
Wenn du ein Studio für Finelinetattoos in deiner Nähe suchst, lohnt es sich Instagram zu verwenden. Es ist ein bisschen mühsam, doch unter den Hashtags #minitattoo #finelinetattoo #finearttattoo #microtattoo #smalltattoo und #minitattoo kann man schon einige gute Shops finden.

Ein paar Studios, deren Tätowierer ich persönlich kenne oder deren Arbeiten ich auf Instagram gefunden und bewundert habe, findest du in dieser Liste:

Hamburg: Lucy, @lu.tts arbeitet bei @odyssee.studios
Köln: Natalie @natalie.honeck, arbeitet bei @atelier.noirnu
Bad Kissingen: Jana @jana_luna_tattoo
Glauburg-Stockheim: Mandy, @nadel.tante
Essen: Melina, @mellemelonie, arbeitet bei @schwarzwerk.taetowierungen
Düsseldorf: Juliane @feinelinie, arbeitet bei @rabenweisstattoo | @nurliebemenschen, arbeitet bei @urbanissue.tattoo
München: @nerdymatchink
Koblenz: Max @max.solarink
Berlin: Saby @sabyminaart, arbeitet bei @lagrainetattoo | @eternitytattooberlin | Jakob @jakubsettgast, arbeitet bei @pechschwarztattoo
Rostock: Dennis @kurt.leon, ist auch on the road
Bielefeld: Hannah @atelier.hannahjunker
Bonn: @aufewig.tattooatelier
Osnabrück: Bino @binofeyer
Kitzingen: Lisa @cremedelakramtattoo, arbeitet bei @andyengeltattoostudio
Stuttgart: Marie-Sophie @maryrain.tattoo, arbeitet bei @mommyimsorry

„Verlaufen Fineline-Tattoos auf dem Rippenbogen?“

Ich frage mich, warum ich diese Frage so oft gestellt bekomme. Viele der Fragesteller weisen mich darauf hin, dass ich das wohl in einem meiner Blogartikel geschrieben habe. Da ich die Stelle nicht wieder gefunden habe, möchte ich nochmal allgemein sagen: Es gibt kein Tattoo und keine Stelle, wo die Farbe mit Sicherheit verläuft. Es gibt jedoch Stellen, an denen das Risiko durch die Hautbeschaffenheit höher ist. In einem professionellen Tattoostudio mit einem erfahrenen Tätowierer an eurer Seite, geht dieses Risiko gegen Null. Ausschließen kann man es jedoch nie. Das gilt ebenso für das Infektionsrisiko. Es gibt keine Tätowierung mit Garantieschein. Wenn du dich tätowieren lassen möchtest, gehst du Risiken ein und musst Mut und Leichtsinn mitbringen. Wer eine 100%ige Sicherheit möchte, sollte sich lieber ein T-Shirt mit dem Lieblingsmotiv bedrucken lassen.

„Warum kostet das kleine Tattoo 120 Euro? Mein Tattoo am Oberarm ist fast DinA4-groß und hat nur 350 Euro gekostet… da stimmt doch das Verhältnis nicht!“

Für diese Frage habe ich vollstes Verständnis und ich werde nicht müde, darüber aufzuklären.
Egal, wie klein das Tattoo ist, das du dir stechen lässt, der hygienische und dokumentationstechnische Aufwand ist der gleiche, als würdest du dir den halben Oberarm tätowieren lassen. Deswegen können Mini-Tattoos nicht für 30,40, oder 50 Euro gestochen werden. Wenn du dann noch an ein Studio gerätst, die vollumfänglich Steuern bezahlen, einen teuren Standort haben oder sich generell viel Zeit für dich nehmen, dann kann ein kleines Fineline-Tattoo auch schon mal deutlich über 100 Euro kosten.
Wir wollen uns nicht an diesem Trend bereichern, aber vor allem die Tätowierer, bei denen fast nur noch Minitattoos angefragt werden, müssen ihre Wirtschaftlichkeit durch angemessene Preise sicher stellen.
Für ein Mini-Tattoo plane ich immer eine Stunde Zeit ein. Wenn ich sechs Stunden am Tag tätowiere, wären das bei einem günstigen Preis von 50 Euro nur 300 Euro Umsatz am Tag. Damit kann man kein Tattoostudio finanzieren….

„Sind Finelinetattoos überhaupt ein Leben lang haltbar?“

Ehrlicherweise kann das niemand von uns beurteilen. Wir stechen Finelinetattoos erst seit wenigen Jahren. Als ich mit dem Tätowieren angefangen habe, gab es noch gar keine Nadelmodule für hochmoderne Rotary-Maschinen, die fast ohne Vibration anbieten und es dem Tätowierer somit ermöglichen mit einer 0,25 3er Liner eine ultra feine Linie präzise in die Haut zu bringen. Wir haben noch keine Erfahrungswerte, was die Haltbarkeit auf 20 oder mehr Jahre angeht. Was jedoch sicher ist: sie werden nicht so viel Platz auf deinem Körper einnehmen und entstellen, wie die vielen Tribals, die in den 90er Jahren als Trendmotiv zigtausendfach entstanden sind 😉

„Kannst du mir einen feinen Schriftzug auf die Hand/den Finger tätowieren?“

Wir bei Zum Buntspecht Tätowierungen lehnen solche Aufträge ab. Erfahrungsgemäß halten Fineline-Schriftzüge auf den Händen und an den Fingern sehr schlecht. Entweder geht sehr viel Farbe verloren und man muss die Tätowierung sehr oft nacharbeiten oder die Linien fransen unschön aus und erzeugen somit ein unansehnliches Gesamtbild.

Hast du noch weitere Fragen zu diesem Thema? Schreibe sie gern in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.